Review: Far Cry 5

Far Cry war für mich immer ein kompliziertes Thema. Nachdem es von Ubisoft übernommen wurde, es mit der „Ubisoft-Open-World-Formel“ geschmückt wurde und sich von Teil zum Teil nicht wirklich viel änderte, wusste ich, dass es genau die gleiche Route einschlagen würde wie Assassins Creed. Ich hatte zwar Spaß mit Far Cry 3 und 4, hatte... Weiterlesen →

Review: Celeste

Kennt ihr das, wenn ihr so frustriert seid, dass ihr am liebsten euer Controller in die Ecke schmeißen wollt, das aber einfach nicht könnt, weil euch genau diese Frustration auch irgendwie antreibt? Falls nicht, ist das auch nicht schlimm, aber genauso ging es mir bei Celeste. Celeste ist ein bockschwerer, jedoch charmanter 2D-Platformer von dem... Weiterlesen →

Review: Shadow of the Colossus

Ich habe damals als kleiner Bub zum ersten Mal Shadow of the Colossus gespielt und ich fand es damals schon irgendwie faszinierend, das lag aber nur daran das ich es toll fand auf gigantischen Kolossen rumzuklettern. Damals war ich 12 Jahre alt und mir fehlte einfach das Emotionale Verständnis für das, was mir dieses Spiel... Weiterlesen →

Review: Steamworld Dig 2

Die Nintendo Switch entwickelt sich rapide zu meiner absoluten Lieblingskonsole und das liegt nicht nur an den starken First Party Games, sondern auch an den soliden Indie-Lineup welches sich Nintendo langsam aufbaut. Außerdem kommt noch der Portable Aspekt dazu, unterwegs oder im Bett so etwas wie Stardew Valley oder ähnliches zu spielen ist äußerst entspannend... Weiterlesen →

Review: Wolfenstein 2: The New Colossus

Wenn ich mich richtig zurückerinnere, habe ich im Jahre 2014 beschlossen, dass Wolfenstein: The New Order mein Spiel das Jahres geworden ist. Es ist schon ein bisschen was her, aber ich glaube noch genau zu wissen warum es mir in diesem Jahr so gut gefallen hat. Erstens, hat es, wieder dieses „Oldschool-Shooter“ feeling wiederbelebt, das... Weiterlesen →

Review: Assassins Creed Origins

Ich habe mit meinen Ohren gewackelt als Ubisoft vor 2 Jahre verkündete dass Assassins Creed nach Syndicate eine kreative Pause einlegen würde. Obwohl ich Syndicate tatsächlich noch gut fand, obwohl es eigentlich nur am Setting des Viktorianischen Londons lag, habe ich trotzdem gemerkt dass Assassins Creed ganz dringend mal ein Päuschen bräuchte weil es sich... Weiterlesen →

Review: Mario Odyssey

Manche Leute würden mich einen Nintendo Fanboy nennen,  womit sie wahrscheinlich auch Recht hätten wenn ich jetzt gerade Vergangenheits-Nico wäre der von seiner Mutter einen Anruf bekam, und sie mir voller Freude sagte das gerade Mario Galaxy angekommen war. Sagen wir mal so, ich war mehr als hektisch endlich nach Hause zu kommen und meine... Weiterlesen →

WordPress.com.

Nach oben ↑