E3 2018: Mein Fazit

Ich habe mir jetzt sehr viele Gedanken zu der diesjährigen E3 gemacht und komme zu einem großen Fazit: Man merkt, dass diese Konsolen Generation ganz langsam zu Ende geht und die großen Publisher ihr Pulver für die nächste Generation aufbewahren. Das ist natürlich alles sehr gut und ich bin gespannt was uns in der Zukunft erwartet, dadurch bleibt trotz alledem diese E3 besonders schwach.


Vor allem hat man das bei Bethesda gemerkt. Die großen Aufhänger, also Starfield und TES6, werden ganz bestimmt erst in der nächsten Generation rauskommen. Wie bereits gesagt ist das nicht weiter schlimm, aber sie haben halt nichts zu den Spielen gezeigt die definitiv noch in dieser Generation das Licht des Tages erblicken werden. Darunter fallen Wolfenstein: Youngblood und Doom Eternity. Ja, sie haben etwas zu Rage 2 gezeigt und es sieht sehr spaßig aus, aber für mich war diese ganze Pressekonferenz nur eine Trailer-Show. Und zu Fallout 76 habe ich ja schon alles gesagt und was ich davon jetzt noch gelesen habe, wird das definitiv nicht mein Spiel werden.
Für mich ganz klar die schwächste PK dieser E3.

Ganz knapp hinter Bethesda ist für mich EA und Nintendo, dass ich diese beiden Mal in einen Satz erwähnen würde hätte ich nie gedacht. Aber so sehr mein Fanboy Herz für Nintendo auch schlägt, war das einfach eine PK in der man im Großen und Ganzen nur Smash Ultimate gezeigt hat. Nichts vom neuen Yoshi und Metroid, was für mich eine absolute Enttäuschung ist.
Zu EA kann ich eigentlich nur das gleiche sagen, neben Unravel two und Sea of Solitude gab es dort auch nichts wirklich Interessantes zu sehen. Das einzige war Anthem, aber dem bin ich noch sehr kritisch gegenüber. Ich muss einfach ein bisschen mehr vom Spiel sehen, bevor ich darauf wirklich gespannt sein kann.

Zu Ubisoft habe ich schon alles gesagt. Ubisoft war im Endeffekt so das Mittelmaß dieser E3, nicht wirklich atemberaubend, aber auch nicht so schlecht wie die anderen. Meinen Frust über das neue AC habe ich ja schon beschrieben, die einzigen Lichtblicke bei Ubisoft sind für mich zurzeit nur noch Beyond Good and Evil 2, Skull and Bones und das DLC für Mario+Rabbids. Vor allem bei Beyond Good and Evil 2 bin ich gespannt, ob sie das wirklich hinkriegen.
Der Rest von Ubisoft interessiert mich leider nicht. The Division 2 sieht genauso aus wie der erste Teil und Starlink schreckt mich mit diesen komischen Figuren ab.

Bevor ich zu den 2 großen komme, möchte ich noch über die Pressekonferenz reden, die ich zuvor gar nicht erwähnt habe, nämlich Square Enix und Devolver Digital.
Wenn ich ganz ehrlich bin, hätte sich Square diese PK auch sparen können. Sie war absolut nichtssagend, dass ich mich nicht mal wirklich drüber aufregen könnte. Es gab nur Trailer die wir schon gesehen haben, ein bisschen was zu Tomb Raider und zwei neue Spiele, nämlich The Quiet Man und Babylons Fall. Bei dem letzteren wackeln mir tatsächlich ein bisschen die Ohren, weil es von Platinum Games entwickelt wird. Mal schauen, wann wir davon mehr sehen.
Devolver Digital brachte uns wieder zum Lachen mit einer absolut satirischen Pressekonferenz, die ich eigentlich auch wieder genauso lustig wie die letzte fand. Außerdem hatten sie ein Spiel, welches einer meiner Highlights dieser E3 war, nämlich My Friend Pedro. Ein absolut Stylischer Sidescroll Shooter bei dem man in Zeitlupe kreative Exekutionen durchführt. Ich will es einfach spielen, und zwar jetzt.

Kommen wir letztendlich zu den 2 Großen, Sony und Microsoft. Sony trumpft wieder mit einen absolut bombastischen Exklusiv Lineup und Microsoft trumpft damit, dass sie so viele Spiele wie kein anderer gezeigt haben. Beide hatten dieses Jahr ihre Höhen und Tiefen und deshalb fand ich tatsächlich beide gleich gut.
Microsoft hat mich mit Spielen wie Sekiro, Devil May Cry 5 und Cyberpunk überrascht und Sony hat einfach absolut bombastisches Gameplay zu ihren bereits bekannten Spielen gezeigt.
Ghost of Tsushima und The Last of Us 2 waren definitiv die Highlights von Sony und ich bin sehr gespannt, wann diese Spiele endlich einem konkreten Release Termin bekommen.


Falls meine Theorie stimmt, dass die Publisher ihr ganzes Pulver aufbewahren, kann ich eigentlich mit guten Gewissen über diese Mittelmäßige E3 hinwegschauen. Ich kreuze meine Finger darauf, das die nächsten beiden E3’s der absolute Knaller werden. Vielleicht können sie sogar die meisterhafte E3 von 2015 übertrumpfen, mal schauen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: