E3 2018: Mein Eindruck von Nintendo

Ich weiß nicht ganz genau, ob ich enttäuscht oder glücklich sein soll, weil sie im Endeffekt nicht wirklich viel Aufregendes gezeigt haben was noch nicht bekannt war. Diese Pressekonferenz hatte einen ganz klaren Fokus, nämlich Super Smash Bros. Ja, auf irgendeiner Art freut mich das, weil ich ein riesiger Super Smash Bros. Fan bin, aber ich habe mir gehofft, dass noch etwas mehr Interessantes gezeigt wird. Im Endeffekt gibt es nur zwei Spiele, über die ich groß reden möchte, also fangen wir mal an.


Super Mario Party

supermariopartyIch habe diese ganzen neuen Mario Party Teile überhaupt nicht mehr gespielt, weil ich es irgendwie sehr seltsam fand, dass man nun zusammen über das Spielbrett läuft und außerdem waren die Minispiele auch nicht mehr so wirklich kreativ beziehungsweise interessant. Desto mehr bin ich überrascht, dass Nintendo letztendlich ihre Fehler einsieht und ein wirklich Traditionelles Mario Party machen. Das Spannendste an der ganzen Präsentationen fand ich, wie kreativ die Tabletts der Switch für die Minispiele eingesetzt wurden, um das Spielfeld zu verändern. Wenn sechzig Prozent dieser Minispiele so kreativ sind oder auch nur die Hälfte, wird das ein absoluter Hit für die Switch.

Super Smash Bros. Ultimate

sbuDer größte Fokus dieser ganzen Präsentation war wohl dem neuen Super Smash Bros. gewidmet und sie haben uns auf jeden Fall unglaublich viel gezeigt. Der Triumph von Ultimate wird es sein, dass es jeden Kämpfer in der Geschichte der Smash Bros. Reihe haben wird und noch viele mehr.
Bis jetzt wurden, glaube ich, 65 Kämpfer angekündigt und sie haben die verschiedenen Änderungen für fast jeden Kämpfer hervorgehoben. Zu dieser massiven Anzahl an Kämpfern gibt es noch Änderungen an jeder Stage die in Smash Bros. vorgekommen ist und noch sehr viel mehr.
Jeder der Smash Bros. lebt, wird mit dieser Vorstellung auf jeden Fall sehr zufrieden sein und ich bin es tatsächlich auch, aber ich wünschte, sie hätten ein bisschen mehr für die Gelegenheits Smash Bros. Spieler gezeigt.
Dass was mich aber zuletzt dann doch noch überrascht hat ist, dass Super Smash Bros. Ultimate tatsächlich schon am 7. Dezember 2018 herauskommt.


Tatsächlich habe ich nicht mehr zu dieser Pressekonferenz zu sagen und das ist an sich ziemlich schade. Neben diesen zwei großen Sachen kommt noch ein neues Fire Emblem, ein Xenoblade Chronicles 2 DLC und etliche Indie Titel auf die Switch, die ich alle schon gespielt habe. Wäre ich kein Fan von Super Smash Bros., wäre ich unfassbar enttäuscht, aber ich muss trotzdem irgendwie realistisch bleiben. Das war, mitunter, einer der schwächsten Pressekonferenzen dieser E3.

Tja, das war es schon mit dieser E3. Ich werde die nächsten Tage ein bisschen reflektieren und meine Highlights und meine generelle Meinung zu dieser E3 preisgeben. Stay tuned!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: